Ein etwas anderer Freundschaftskick

Am kom­men­den Sams­tag (22.02.2020) emp­fängt die drit­te Mann­schaft des VfB Olden­burg die drit­te Mann­schaft von Göt­tin­gen 05 zu einem Freund­schafts­spiel.

Die Fans von VfB und Göt­tin­gen 05 ver­bin­det seit vie­len Jah­ren eine Freund­schaft, die sich u.a. durch wech­sel­sei­ti­ge Spiel­be­su­che aus­zeich­net. Bei­de Fan­sze­nen ste­hen für eine fort­schritt­li­che und dis­kri­mi­nie­rungs­freie Fan­kul­tur. Mit ihrem Enga­ge­ment prä­gen die Fans das Image ihrer Ver­ei­ne, die trotz Abstie­gen und Miss­erfol­gen inner­halb der Stadt posi­tiv von der Öffent­lich­keit wahr­ge­nom­men wer­den. 2015 wur­den bei­de Fan­sze­nen für ihr Enga­ge­ment vom Deut­schen Fuß­ball Bund (DFB) mit dem Juli­us Hirsch Preis aus­ge­zeich­net. Mitt­ler­wei­le gibt es sogar zwei fil­mi­sche Doku­men­ta­tio­nen, die sich mit den Ver­ei­nen und ihrer Fan­sze­ne aus­ein­an­der­set­zen.

Zu dem Freund­schafts­spiel am Sams­tag wird es ein beson­de­res Rah­men­pro­gramm geben, wel­ches von VfB für Alle, der Olden­bur­ger Fan Initia­ti­ve und der Fan- und För­der­ab­tei­lung des VfB Olden­burg durch­ge­führt wird. Der Tag beginnt um 14:00 Uhr mit einem Vor­trag im Fan­pro­jekt („FP“) in der Bahn­hof­stra­ße 23. Dort wird ein Fan aus Göt­tin­gen die Ver­gan­gen­heit der eige­nen Fan­sze­ne auf­ar­bei­ten und beschrei­ben, wie es den Fans durch ver­schie­de­ne Maß­nah­men und Begleit­um­stän­de erfolg­reich gelun­gen ist, gewalt­af­fi­ne Hoo­li­gans und Nazis aus dem Sta­di­on zu ver­drän­gen.

Im Anschluss an den Vor­trag wird sich gemein­sam auf den Weg zur Maas­trich­ter Stra­ße gemacht, wo um 18 Uhr besag­tes Fuß­ball­spiel statt­fin­den wird. Der Ein­tritt ist frei. Bei die­sem Spiel wird es ein selbst­ge­mach­tes Cate­ring (u.a. auch vegan) geben, zudem wird der eine oder ande­re Ska, Punk, Rock oder Hip Hop Song zu hören sein und somit etwas ande­re Musik als für gewöhn­lich im Marsch­weg­sta­di­on. Außer­dem erscheint eine neue Aus­ga­be des „Zitro­nen­fal­ters“. Hier­bei han­delt es sich um einen unab­hän­gi­gen Fly­er von Fans und Mit­glie­dern des Ver­eins, der regel­mä­ßig über Akti­vi­tä­ten im Ver­ein berich­tet, die an ande­rer Stel­le weni­ger Berück­sich­ti­gung fin­den.

Nach dem Spiel geht es zurück ins „FP“ wo der Abend mit einer Par­ty abge­run­det wird. Die „Cider Boiz“ aus Göt­tin­gen legen Ska und Soul von Schall­plat­te auf. Anschlie­ßend folgt 90er Jah­re Musik und Trash von den „Euro­dance Hoo­li­gan­ce“ aus Olden­burg.

Es lohnt sich somit, am Wochen­en­de vor­bei zu schau­en, zumal es eine der letz­ten Gele­gen­hei­ten sein wird, das „FP“ zu besu­chen, da den Fans nach über 20 Jah­ren der Miet­ver­trag nicht ver­län­gert wur­de und somit Ende des Jah­res Schluss ist.

Sport­li­che Auf­ein­an­der­tref­fen von VfB und Göt­tin­gen 05 lie­gen mitt­ler­wei­le auf­grund von unter­schied­li­chen Ent­wick­lun­gen schon ein paar Jah­re zurück. 2012 gab es das letz­te Auf­ein­an­der­tref­fen, als die drit­te Mann­schaft vom VfB bei der drit­ten Mann­schaft von Göt­tin­gen 05 (damals noch RSV) gas­tier­te und das Spiel knapp mit 2:3 ver­lo­ren ging. Seit die­ser Sai­son hat der VfB eine neue drit­te Mann­schaft, die nicht wie ande­re Kreis­klas­sen­teams ein­fach nur zwei­mal die Woche zum Fuß­ball spie­len zusam­men kommt, son­dern für eine Gemein­schaft mit gewis­sen Wer­ten steht. Bei­spiel­haft hier­für waren die Teil­nah­me am dies­jäh­ri­gen „VfB and fri­ends“ Tur­nier, bei dem zusam­men mit Geflüch­te­ten Fuß­ball gespielt wur­de oder auch beim Tur­nier zuguns­ten der Deut­schen Kno­chen­mark­spen­de (DKMS). Nun tritt die „Drit­te“ zum „Rück­spiel“ gegen Göt­tin­gen 05 an.