- Oldenburger Rundschau - https://www.oldenburger-rundschau.de -

ALSO-Info an alle, die noch BAföG-Schulden haben

Laut der folgenden Mitteilung der Arbeitsloseninitiative ALSO [1], die in ihrem Zentrum in der Donnerschweer Str. 55 Sozialberatung anbietet, haben ehemalige BAföG-Empfänger*innen - unter ganz bestimmten Umständen, und nur noch in diesem Monat - die Möglichkeit, sich von den Schulden befreien zu lassen. 


"Mit der BAföG-Reform im letzten Jahr haben sich interessante Neuerungen ergeben:

1. Für BAföG-SchuldnerInnen (deren BAföG-Bezug erstmals ab dem 01.09.2019 beginnt) werden zukünftig nach der Rückzahlung von maximal 10.010 Euro bzw. nach insgesamt 20 Jahren unter bestimmten Voraussetzungen noch bestehende Schulden erlassen.

2. Diese neue Regelung können auch sog. Altfälle (also auch die, deren BAföG-Bezug erstmals vor dem 01.09.2019 begann) für sich geltend machen. 
Für diesen Personenkreis ist es jedoch nur noch bis zum 29.02.2020 möglich diese Neuregelungen für sich durch Antragstellung in Anspruch zu nehmen. Daher informieren wir Euch per Mail und Aushang darüber und bitten alle, diese Info auch weiter zu verbreiten.

Nähere Informationen könnt Ihr der Internetseite des Bundesverwaltungsamtes (www.bva.bund.de [2], siehe unter BAföG / Erlassmöglichkeiten bzw. unter https://www.bva.bund.de/DE/Services/Buerger/Schule-Ausbildung-Studium/BAfoeG/4-Rueckzahlungszeitraum/erlass-ordner-phase-4/erlasse_node.html [3]) entnehmen.

Wer sich nach der Eigenrecherche immer noch im Unklaren ist, ob die Antragstellung entsprechend dieser Neuregelung für sie oder ihn sinnvoll ist, kann sich mit uns und anderen darüber am 18.02.2020 um 9.00 Uhr in der ALSO (Donnerschweer Str. 55, 26123 Oldenburg) austauschen.

Eure ALSO"