Fußball und Politik – Perspektiven aus der Kurve

Am heu­ti­gen Diens­tag, 26.03.2019,findetum 19.00 Uhr im Büro der Links­par­tei in der Kai­ser­str. 19 die Ver­an­stal­tung »Fuß­ball und Poli­tik – Per­spek­ti­ven aus der Kur­ve« statt. Nicht nur die Aus­schrei­tun­gen in Chem­nitz 2018 oder die Demos der soge­nann­ten Hoo­li­gans gegen Sala­fis­ten, haben in letz­ter Zeit das Augen­merk auf den Fuß­ball gelenkt. Seit eini­gen Jah­ren bestehen vie­ler­orts poli­ti­sche Kon­flik­te in den Fan­kur­ven zwi­schen rech­ten Fans und Hoo­li­gans auf der einen und gegen Dis­kri­mi­nie­rung posi­tio­nier­ten Fans und Ultras auf der ande­ren Sei­te.
In die­sem Vor­trag mit anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on sol­len Bei­spie­le für poli­ti­sche Arbeit in den Fan­kur­ven auf­ge­zeigt und bestehen­de Pro­ble­me ver­deut­licht wer­den. Hier­bei tra­gen zwei Per­so­nen aus den hie­si­gen Grup­pen VfB für Alle und Entou­ra­ge Ultras vor.
Der Ver­ein VfB für Alle e.V. – ein Zusam­men­schluss aus Vertreter_innen der Olden­bur­ger Fan­sze­ne – hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, im Rah­men des (Fan-) Umfel­des des VfB Olden­burg ein gesell­schaft­li­ches Mit­ein­an­der zu schaf­fen, das frei ist von jeg­li­cher Form von Gewalt und Dis­kri­mi­nie­rung: Unab­hän­gig von Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und kul­tu­rel­ler Her­kunft, Reli­gi­on und sexu­el­ler Iden­ti­tät. Für sein für das nach­hal­ti­ge Enga­ge­ment gegen Dis­kri­mi­nie­rung und für Flücht­lin­ge wur­de der Ver­ein 2015 mit dem zwei­ten Platz des Juli­us-Hirsch Prei­ses aus­ge­zeich­net.
Entou­ra­ge Ultras ist eine klei­ne Fan­grup­pe des VfB Olden­burg, die stets prä­sent ist und sich als expli­zit poli­tisch begreift.