Wie eine Utopie gelebt und verteidigt wird

Am Mitt­woch, 20.03.19, fin­det um 19 Uhr anläss­lich des kur­di­schen Neu­jah­res­fes­tes NEWROZ im Alham­bra eine Ver­an­stal­tung mit dem Sozi­al­wis­sen­schaft­ler Rama­zan Mend­an­lio­g­lu statt. Einen Tag spä­ter, also am Don­ners­tag dem 21. März, gibt es an sel­ber Stel­le dann ab 20.30 Uhr eine NEW­ROZ-Fei­er mit Feu­er­show.

In der Ankün­di­gung zur Ver­an­stal­tung am 20.03. heißt es: „Die kur­di­sche Bewe­gung hat in den letz­ten knapp 20 Jah­ren eine beein­dru­cken­de Ent­wick­lung gemacht. Ursprüng­lich ein­deu­tig real-sozia­lis­tisch ori­en­tiert, wur­de auf Grund­la­ge der Ide­en von Abdul­lah Öca­lan und beein­flusst durch die Ide­en von Mur­ray Boock­chin, einem libe­ra­len Sozia­lis­ten, das Pro­jekt des Demo­kra­ti­schen Kon­fö­de­ra­lis­mus ent­wi­ckelt. Demo­kra­ti­scher Kon­fö­de­ra­lis­mus das bedeu­tet die Über­win­dung natio­nal­staat­li­chen Den­kens, die Gleich­be­rech­ti­gung von Eth­ni­en, Reli­gio­nen und Geschlech­tern, eine demo­kra­ti­sche Selbst­ver­wal­tung in Räte­struk­tu­ren, Öko­lo­gie und die beson­de­re Rol­le der Frau­en bei der Befrei­ung. So wer­den alle gesell­schaft­li­chen Gre­mi­en gleich­be­rech­tigt von einem Mann und einer Frau ver­tre­ten und die Frau­en haben zu allen die­sen Struk­tu­ren eigen­stän­di­ge Struk­tu­ren.

Seit Ende 2013 ergab sich durch die Schwä­che des Assad-Regimes im syri­schen Bür­ger­krieg die Mög­lich­keit, die­se Ide­en in den kur­di­schen Gebie­ten im Nor­den Syri­ens (Roja­va) in Pra­xis umzu­set­zen und die Demo­kra­ti­sche Föde­ra­ti­on Nordsyrien/Rojava aus­zu­ru­fen.

Lokal gab es sol­che Ver­su­che auch in den kur­di­schen Gebie­ten der Tür­kei. Dort wird aber seit 2015 vom tür­ki­schen Staat ver­sucht, die­se in einer blu­ti­gen Offen­si­ve gegen die kur­di­sche Zivil­be­völ­ke­rung, ver­bun­den mit der Zer­stö­rung gan­zer Städ­te, bru­tal nie­der­zu­schla­gen.

Anläss­lich des kur­di­schen Neu­jah­res­fes­tes NEWROZ haben wir als Refe­ren­ten den Sozi­al­wis­sen­schaft­ler Rama­zan Mend­an­lio­g­lu ein­ge­la­den, der im letz­ten Jahr meh­re­re Mona­te in Nord­ost-Syri­en gelebt hat und zu den gesell­schaft­li­chen Pro­zes­sen dort forscht. Er wird neben Infor­ma­tio­nen und Ein­schät­zun­gen zur aktu­el­len Situa­ti­on in das Kon­zept des Demo­kra­ti­schen Kon­fö­de­ra­lis­mus ein­füh­ren und über die Umset­zung im täg­li­chen Leben berich­ten.“