Tausende in Oldenburg gegen die AfD

Der Beginn des Lan­des­par­tei­ta­ges der nie­der­säch­si­schen AfD am 27.10.18 wur­de von gro­ßen Pro­tes­ten beglei­tet. Bereits um 7:30 Uhr fan­den an fünf ver­schie­de­nen Orten in Nähe zu den Weser-Ems-Hal­len Kund­ge­bun­gen statt. Die Poli­zei war von Beginn an auf den Stra­ßen prä­sent. Bereits vor 8 Uhr kam es zu ers­ten Poli­zei­kon­trol­len. Die Frühaufsteher*innen unter den AfDler*innen konn­ten noch unge­stört in die Weser-Ems-Hal­len zum Tagungs­ort gelan­gen. Im Lau­fe des Vor­mit­tags bil­de­ten sich vor den ver­schie­de­nen Zuwe­gen Blo­cka­den. Meh­re­re AfDler*innen wähl­ten dar­auf­hin einen Umweg über das Gebüsch oder stie­gen in Poli­zei­be­glei­tung über die Absper­run­gen, um zu den Hal­len zu gelan­gen.

Als die Gegen­pro­tes­te grö­ßer wur­den, beglei­te­te die Poli­zei in grö­ße­ren Trupps jede*n AfDler*in ein­zeln hin­ter die Absper­run­gen und durch die Blo­cka­den hin­durch. Dabei kam es zu Ver­let­zun­gen bei den Demonstrant*innen durch Faust­schlä­ge und Trit­te der Poli­zei.

Schließ­lich reagier­te die Poli­zei mit der Kes­se­lung einer Blo­cka­de. In der unüber­sicht­li­chen Situa­ti­on wur­den zwei Demonstrant*innen von der Poli­zei zu Boden gebracht und getre­ten und geschla­gen.

Der Kes­sel wur­de kur­ze Zeit spä­ter wie­der auf­ge­löst und es kam zu meh­re­ren Inge­wahrs­am­nah­men. Im wei­te­ren Ver­lauf ver­lie­ßen die Demonstrant*innen nach und nach das Gelän­de. Wäh­rend des Tages wur­den immer wie­der Nazis gesich­tet, die sich im Umfeld der Weser-Ems-Hal­len auf­hiel­ten.

Pünkt­lich um 13 Uhr star­te­te vor dem Haupt­bahn­hof die ange­kün­dig­te Demons­tra­ti­on unter dem Mot­to „Kein Schritt zurück – Dem AfD-Par­tei­tag ent­ge­gen­tre­ten“.

Es waren etwa 8000 Men­schen anwe­send. Die Demons­tra­ti­on führ­te über den Juli­us-Mosen-Platz, die Peter­stra­ße und den Pfer­de­markt direkt zu den Weser-Ems-Hal­len.

Trotz der fried­li­chen Demons­tra­ti­on kam es am frü­hen Abend zu wei­te­ren Inge­wahrs­am­nah­men. Zum Zeit­punkt des Erschei­nens die­ses Arti­kels waren nach Kennt­nis­stand der Redak­ti­on alle fest­ge­setz­ten Per­so­nen wie­der frei.

neuste älteste

[…] Der Beginn des Lan­des­par­tei­ta­ges der nie­der­säch­si­schen AfD am 27.10.18 wur­de von gro­ßen Pro­tes­ten beglei­tet. Bereits um 7:30 Uhr fan­den an fünf ver­schie­de­nen Orten in Nähe zu den Weser-Ems-Hal­len Kund­ge­bun­gen statt. Die Poli­zei war von Beginn an auf den Stra­ßen prä­sent. Bereits vor 8 Uhr kam es zu ers­ten Poli­zei­kon­trol­len. Die Frühaufsteher*innen unter den AfDler*innen konn­ten noch unge­stört in die Weser-Ems-Hal­len zum Tagungs­ort gelan­gen. Im Lau­fe des Vor­mit­tags bil­de­ten sich vor den ver­schie­de­nen Zuwe­gen Blo­cka­den. Meh­re­re AfDler*innen wähl­ten dar­auf­hin einen Umweg über das Gebüsch oder stie­gen in Poli­zei­be­glei­tung über die Absper­run­gen, um zu den Hal­len zu gelan­gen. Hier geht es… Read more »