Islamophober Angriff auf die Maryam-Moschee

Am 21. Febru­ar die­sen Jah­res wur­de die Maryam-Moschee an der Alex­an­der­stra­ße mit Haken­kreu­zen und ras­sis­ti­schen sowie isla­mo­pho­ben Hetz­pa­ro­len beschmiert. Auch das Tür­schloss der isla­mi­schen Gemein­de mit Mit­glie­dern aus mehr als drei­ßig Natio­nen wur­de mit Sekun­den­kle­ber ver­klebt. In der Nähe der Moschee konn­te nach einem Hin­weis der Haus­meis­ter des benach­bar­ten Neu­en Gym­na­si­ums ein tat­ver­däch­ti­ger 44-jäh­ri­ger Olden­bur­ger von der Poli­zei gestellt wer­den.

Nicht zum ers­ten Mal wur­de in Olden­burg eine isla­mi­sche Ein­rich­tung ange­grif­fen. So wur­den etwa am 30. August 2014 zwei Molo­tow­cock­tails auf die Haci-Bay­ram-Moschee an der Ems­stra­ße im Stadt­teil Ostern­burg gewor­fen.

Auch die Hun­te­stadt folgt also dem seit Jah­ren anhal­ten­den bun­des­wei­ten Trend der isla­mo­pho­ben Atta­cken. So gab es im ver­gan­ge­nen Jahr in Deutsch­land offi­zi­ell 950 Angrif­fe auf Mus­li­me und mus­li­mi­sche Ein­rich­tun­gen, bei wel­chen min­des­tens 33 Men­schen ver­letzt wur­den. Knapp 60 Anschlä­ge, Schmie­re­rei­en und Schän­dun­gen rich­te­ten sich gegen Mosche­en oder sons­ti­ge reli­giö­se Ein­rich­tun­gen. „Die Islam­has­ser haben inzwi­schen den Sprung von der Stra­ße in den Bun­des­tag geschafft und tra­gen von der Par­la­ments­tri­bü­ne zur Ver­gif­tung des gesell­schaft­li­chen Kli­mas gegen­über mus­li­mi­schem Leben in Deutsch­land bei.“, so Ulla Jel­pke von der Links­par­tei.

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
neuste älteste
alerta

als Mit­glied der VVN/BdA Nie­der­sach­sen wie auch der dkp Nie­der­sach­sen ver­ur­tei­le ich sol­che ras­sis­ti­schen anschlä­ge zutiefst und ver­si­che­re den Mit­glie­dern der maryam-Moschee mei­ne volls­te Soli­da­ri­tät gegen die­se brau­nen arsch­lö­cher!!
ich spre­che hier für mich,bin aber sicher,daß »meine»organisationen das eben­so sehen!!