»Wir haben es satt!« – NABU ruft zu Teilnahme an Demonstration auf

Am nächs­ten Sams­tag, den 20. Janu­ar um 11 Uhr, fin­det in Ber­lin zum ach­ten Mal die Demo »Wir haben es satt!« statt. Anlass ist der Beginn der welt­größ­ten Agrar­mes­se, der »Grü­nen Woche«.
Ange­führt von Trak­to­ren mit Landwirt_innen aus der gan­zen Bun­des­re­pu­blik und mas­siv unter­stützt von über 50 Orga­ni­sa­tio­nen aus der Land­wirt­schaft, dem Umwelt-, Tier- und Ver­brau­cher­schutz, den Kir­chen, Imker_innen und wei­te­ren Orga­ni­sa­tio­nen (u.a. aus Olden­burg auch die ALSO), wird für eine zukunfts­fä­hi­ge, bäu­er­li­che Land­wirt­schaft mit art­ge­rech­ter Tier­hal­tung demons­triert.
»Wir for­dern eine ent­schie­de­ne Agrar­wen­de für ganz Euro­pa!« sagt Jut­ta Wein­mann, vom NABU Olden­bur­ger Land, der die Demons­tra­ti­on aktiv unter­stützt. »Gera­de auch im Olden­bur­ger Umland lei­den wir unter allen bekann­ten Pro­ble­men der indus­tri­el­len Land­wirt­schaft. Wir kön­nen es offen­sicht­lich nicht allein ‚denen da oben‘ über­las­sen, für bes­se­re Ver­hält­nis­se für Mensch und Tier zu sor­gen – des­halb rufen wir auf, uns mög­lichst zahl­reich nach Ber­lin zu beglei­ten!« Ange­sichts des dra­ma­ti­schen Grün­land­ver­lusts durch die Aus­brei­tung der Mais­wüs­ten und den damit ver­bun­de­nen star­ken Rück­gang von Insek­ten, wie­sen­brü­ten­den Vögeln und ande­ren Arten ins­be­son­de­re im Olden­bur­ger Land sei ein Umsteu­ern in der Agrar­po­li­tik »alter­na­tiv­los«, so der NABU Olden­bur­ger Land.

Von Olden­burg aus wird es einen Bus­trans­fer zur der Demo nach Ber­lin geben. Infos dazu fin­den sich unter www.nabu-oldenburg.de. Wei­te­re Infos zur Demo, zum Ablauf und eben­falls zu den Anfahrts­mög­lich­kei­ten sind unter www.wir-haben-es-satt.de zu fin­den.