»Spielend die Welt verbessern«

Bild: Carsten Lienemann

Wanderausstellung »Deine Anne« eröffnet – neuer Name für Jungendprojektehaus.

Anne Frank hat uns auch heute noch viel zu sagen, beschreibt sie doch in ihrem Tagebuch nicht nur die historischen Ereignisse aus ihrer Perspektive, sondern auch die ganz normalen Gedanken und Probleme, die alle Jugendlichen erleben. Darin waren sich alle Rednerinnen und Redner einig, die am 13. Januar zur Eröffnung der Ausstellung »Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte« sprachen. »Die Ausstellung gibt nicht nur Auskunft über den Faschismus, sondern stellt auch Verbindungen zu heute her, zu Persönlichem, zu Werten«, sagte Gina Schumm, Geschäftsführerin »politische kulturelle Jugendbildung« des Vereins Jugendkulturarbeit, die die Wanderausstellung nach Oldenburg geholt hatte.

Eine weitere Besonderheit des Tagebuchs, auf die auch die Ausstellung eingeht, sind herausragende, für ein 12- bis 14-jähriges Mädchen ungewöhnliche Sätze, die man kaum anders denn als Weisheiten bezeichnen kann. Darauf gingen sowohl die erste Bürgermeisterin Christine Wolff als auch der Landttagsabgeordnete Ulf Prange ein. »Anne Frank vermittelt immer wieder Hoffnung, Weisheit und Zuversicht« sagte Wolff.

Das Internationale Jugendprojektehaus sei der perfekte Standort für die Ausstellung, so Prange. Zusammen mit den anderen Projekten von Jugendkulturarbeit e. V. werde so die Auseinandersetzung mit Diskriminierungen und mit der Demokratie gefördert. (...)

Dass die Ausstellung gerade jetzt nach Oldenburg kommt, ist kein Zufall. Die Baumaßnahmen auf dem Gelände der ehemaligen Donnerschwee-Kaserne nehmen ihren Lauf, die Stadt benennt die neuen Straßen nach Menschen, die während der NS-Diktatur im Widerstand waren, und das schon seit 2009 hier ansässige Internationale Jugendprojektehaus des Vereins Jugendkulturarbeit e. V. heißt jetzt offiziell »Weiße Rose 1«.

»Die Gebäude, die einmal für die Wehrmacht gebaut wurden, sind heute umgeben vom Anne-Frank-Platz, der Georg-Elser-Straße und der Weißen Rose. Für uns ist das Glücksfall und Auftrag zugleich«, sagte der Erste Vorsitzende von Jugendkulturarbeit e. V., Fabian Becker. Der Verein werde weiterhin Theater- und politische Arbeit mit Jugendlichen machen und »spielend die Welt verbessern«, so Becker.

Zum Konzept der Ausstellung gehört, dass Jugendliche die Besucherinnen und Besucher begleiten. 21 Jugendliche aus dem 9. und 10. Jahrgang der IGS Flötenteich und aus dem Jugendprojektehaus waren interessiert und wurden zwei Tage lang auf diese Aufgabe vorbereitet. »Wir kannten die Geschichte und wollten neue Methoden der Kommunikation kennen lernen«, erklären Miriam und Pia. »Wir machen keine Führungen, sondern begleiten interaktiv kleine Besuchergruppen, meist zu zweit.«

Jette und Lina-Marie haben Anne Franks Geschichte in der Schule behandelt und wollten mehr darüber erfahren »wie Kinder damals gelebt haben«. Die Vorbereitung durch die jungen Teamer vom Anne-Frank-Zentrum Berlin sei besser als erwartet gewesen, sagen beide. Sie fühlen sich auf ihre Rolle gut vorbereitet.

Die Wanderausstellung ist Teil einer Reihe unter dem Titel »Von Opfern, Zivilcourage und Überforderung«, die außerdem Vorträge und Filmvorführungen umfasst. Gefördert werden diese Veranstaltungen vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, dem Kulturbüro der Stadt Oldenburg, dem Anne-Frank-Zentrum Berlin, dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V., der IGS Flötenteich, dem Cine K, dem Internationalen Fluchtmuseum und dem Präventionsrat Oldenburg.

Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte
13. Januar bis 5. Februar, Weiße Rose 1
Öffnungszeiten: dienstags bis freitags, 9-13 Uhr und 15-19 Uhr
sonntags 10-16 Uhr; Samstag, 14.01., 10-16 Uhr

Wenn Sie sich mit einer Klasse oder Gruppe die Ausstellung ansehen oder auch eine Führung mit den Peer Guides buchen möchten, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0441 39010750 oder per Mail g.schumm@jugendkulturarbeit.eu.
Eine Führung dauert ca. 2 Stunden.

Zuerst erschienen auf ganz-oldenburg.de

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher zeitverzögert.

wpDiscuz