- Oldenburger Rundschau - https://www.oldenburger-rundschau.de -

Oldenburger Schüler_innen laufen für Schüler_innen in Kobanê

Bereits zum 2. Mal unter­stüt­zen die IGS Hele­ne Lan­ge Schu­le und die Ober­schu­le Evers­ten [1] mit einem Spen­den­lauf den Auf­bau von Schu­len in der syrisch-kur­di­schen Stadt Kobanê. Die bei­den Olden­bur­ger Schu­len, die zum Netz­werk [2]»Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge« gehö­ren, haben das gemein­sa­me Projekt»Jiyana nû – Neu­es Leben« 2015 gestar­tet. In dem Jahr wur­de Kobanê zum Sym­bol des Wider­stands gegen den sog. »Isla­mi­schen Staat«. Die Stadt ist Teil der Regi­on »Roja­va« im über­wie­gend von Kurd_innen bewohn­ten Nor­den Syri­ens. Seit 2012 wird hier eine demo­kra­tisch orga­ni­sier­te Selbst­ver­wal­tung gebil­det, in der die Gleich­be­rech­ti­gung der ver­schie­de­nen Reli­gi­ons- und Volks­grup­pen sowie von Frau­en und Män­nern pro­gram­ma­tisch fest­ge­legt sind. Kobanê wur­de bei der erfolg­rei­chen Ver­tei­di­gung zu 80 % zer­stört, vie­le Bewohner_innen flüch­te­ten zunächst. Trotz der Bedro­hung durch wei­te­re mili­tä­ri­sche Angrif­fe sind mitt­ler­wei­le 2/3 der Bevöl­ke­rung zurück gekehrt und betei­li­gen sich beim Wie­der­auf­bau.

Mit dem Erlös des 1. Spen­den­laufs in Olden­burg konn­te die Wie­der­auf­nah­me des Schul­be­triebs in zwei Schu­len in Kobanê unter­stützt wer­den. Auch wur­de mit einem Brief­kon­takt eine Schul­part­ner­schaft begon­nen. Ins­ge­samt konn­ten in Kobanê bis­lang 7 von vor­mals 15 Schu­len wie­der eröff­net wer­den. 3000 Kin­der gehen wie­der in die Schu­le, wei­te­re sol­len fol­gen. Mit die­sem 2. Spen­den­lauf möch­ten die bei­den Olden­bur­ger Schu­len wie­der einen ganz kon­kre­ten Bei­trag zur Unter­stüt­zung leis­ten.

Am 1. Sep­tem­ber, dem Anti­kriegs­tag lau­fen die Schüler_innen im Evers­ten Holz sovie­le Etap­pen von je 700 Meter,wie ihre Kon­di­ti­on das so her­gibt. Für die Etap­pen haben sie bereits im Vor­feld Spender_innen gewon­nen. Da kön­nen dann auch schon Sum­men zusam­men kom­men! Dar­um besteht für Spender_innen natür­lich auch die Mög­lich­keit, sich bereits im Vor­feld auf eine Höchst­spen­de fest zu legen. Ins­ge­samt wer­den aber von den Schüler_innen noch Spender_innen gesucht – es besteht also noch die Chan­ce, sich am Wie­der­auf­bau der Stadt Kobanê zu betei­li­gen! Viel­leicht kennt ihr Schüler_innen aus den Schu­len, ansons­ten freu­en sich die Lehrer_innen, wenn sie Schüler_innen, die kei­ne Spender_innen in ihrem Lebens­um­feld ken­nen, eine Sponsor_in zutei­len kön­nen! Hier fin­det Ihr daher einen sog. Lauf­zet­tel [3] zum Spon­so­ren­lauf, der ein­fach an die Schu­le geschickt wer­den kann. Außer­dem gibt es die Mög­lich­keit, Spen­den direkt auf das Kon­to des Pro­jekts [4] zu über­wei­sen.

Wir wün­schen den Schüler_innen einen gelun­ge­nen Tag – Son­ne nur mäßig und vor allen Din­gen viel Spaß und Erfolg für ihr Pro­jekt!