Der Oldenburger Wohnungsmarkt wächst – immer weiter auseinander?

Bild: christianvennen1 / CC BY-NC 2.0

Die Steu­er­ein­nah­men spru­deln, die Ein­woh­ner­zahl steigt, es wird gebaut wie nie – Olden­burg wächst. Hin und wie­der wird auch mal erwähnt, dass trotz des Bau­booms Woh­nun­gen feh­len, die für Men­schen mit gerin­gen Ein­kom­men bezahl­bar sind. Aber wel­che Kon­se­quen­zen wer­den dar­aus gezo­gen? Wir wer­fen einen Blick auf die Bau­tä­tig­keit, die Miet­preis­ent­wick­lung, die Nach­fra­ge nach Wohn­raum und für wel­che Bevöl­ke­rungs­grup­pen eher die Pro­ble­me wach­sen. Kann die Ent­wick­lung auf dem Woh­nungs­markt über­haupt beein­flusst wer­den? Wel­che woh­nungs- und sozi­al­po­li­ti­schen Maß­nah­men hat die Olden­bur­ger Kom­mu­nal­po­li­tik schon auf den Weg gebracht, mit wel­chem Ziel? Neben Zah­len und Bei­spie­len sol­len auch Vor­schlä­ge für kom­mu­nal­po­li­ti­sche Hand­lungs­mög­lich­kei­ten dis­ku­tiert wer­den…

Der Vor­trag der ALSO im Rah­men des ›2. Tref­fen des Lin­ken Forums Olden­burg zur Kom­mu­nal­wahl‹ fin­det am Sonn­tag, den 21.08.2016, um 11.00 Uhr in den Räu­men des ALSO-Zen­trums, Don­ner­schweer Stra­ße 55, statt.