1. Oldenburger Radfest

Eine Hand voll Olden­bur­ger Radfreund_innen ver­an­stal­tet die­ses Jahr vom 20. bis 22. Mai das 1. Olden­bur­ger Rad­Fest, ein »Wochen­en­de mit Ver­an­stal­tun­gen rund um das geils­te Gefährt der Welt«. Los geht es am Frei­tag um 15.00 Uhr mit dem Alham­bra­Krit, einem etwas ande­ren Alt­bau­kri­te­ri­um, bei dem ihr mit euren Rädern einen Parkour in den Räum­lich­kei­ten des »sagen­um­wo­be­nen Alhambra’s« absol­vie­ren müsst – als Beloh­nung winkt der »Gro­ße Fahr­rad­füh­rer­schein«. Am Sams­tag geht’s wei­ter mit dem legen­dä­ren Kat­zen­streu Alley­cat, einer »Fahr­rad­schnit­zel­jagd«, die wohl eher für Hochleistungsradler_innen geeig­net ist. Im Anschluss gibt es die Alley­cat-After­par­ty an einem gehei­men Ort mit Live­band, DJs und Pro­gramm bis in die spä­te Nacht. Am drit­ten Tag, also dem Sonn­tag, gibt es dann noch ein Fixed und Foxi-Krit, ein ent­spann­tes Ren­nen auf abge­sperr­tem, auto­frei­em Rund­kurs in unter­schied­li­chen Aus­füh­run­gen bzw. Klas­sen »mit durch­schnitt­lich mit­tel-ambi­tio­nier­ter Per­for­mance­ori­en­tie­rung«. Auch der radeln­de Nach­wuchs und ande­re Anfänger_innen sol­len bei die­sen Geschwin­dig­keits- bzw. Geschick­lich­keits-Rund­kurs­ren­nen auf ihre Kos­ten kom­men kön­nen. Gar­niert wird das Gan­ze mit viel Drum­her­um für einen »gemüt­lich unge­müt­li­chen« Aus­klang.